Kastanienallee

Distance from Hotel: 5,5 Km

Seit Jahren gilt die Kastanienallee als Treffpunkt für hippe Berliner und internationale Szenetouristen, was ihr den Spitznamen „Castingallee“ einbrachte. Für viele Flaneure ist die Kastanienallee die beste Gegend für einen berlintypischen Shopping-Bummel. Zwischen den kleinen originellen Läden gibt es jede Menge Lokale, von denen aus sich das Treiben betrachten lässt.
1826 wurde die Kastanienallee von Wilhelm Griebenow angelegt; die Bepflanzung mit Rosskastanien als Alleebäume verlieh ihr den Namen. Berlins ältester Biergarten, der 1852 eröffnete Prater, ist hier immer noch zu finden.

Zu Zeiten der DDR blieb die Gegend weitgehend unbeachtet. Die zunehmend verfallenden Häuser dienten vielen jungen Menschen als preiswerte Wohnmöglichkeit. Nach dem Mauerfall wurden Häuser besetzt, neue Ladenprojekte und Kulturorte entstanden. Ein rasanter Wandel begann als die ersten Häuser saniert wurden. Es wurde Teil eines angesagten Lebensstils hier auszugehen, oder gar zu wohnen.

Die Restaurants entlang der Kastanienallee und der angrenzenden Seitenstraßen servieren Kulinarisches aus aller Welt, von deutscher Küche über spanische Tapas bis zu französischen, mexikanischen und asiatischen Spezialitäten. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit libanesischer Küche im Restaurant Babel in der Kastanienallee 33 oder mit etwas leichterem im Laim Restaurant, wo mediterrane Spezialitäten angeboten werden. Zu finden ist dieses Lokal in der Kastanienallee 15. Im beliebten Prater Garten können Sie deftiges, Deutsches Essen genießen und in den Monaten April-September auch den Biergarten besuchen wo Sie ein tolles Ambiente erwartet.

Vom Hotel Zarenhof Prenzlauer Berg erreichen Sie die Kastanienallee in nur 3 min. bequem zu Fuß.